Fahrplanwechsel ab 9. Dezember

Am 9. Dezember 2018 findet der jährliche europaweite Fahrplanwechsel statt, der auch die Marburger Buslinien betrifft. Das Fahrplanangebot der Stadtwerke hat sich erfreulicherweise bewährt und wird um die von der Stadt Marburg initiierte Nahverkehrsoffensive ergänzt. Die wichtigsten Fahrplanänderungen im Überblick:

Für die Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer wird der Nachtfahrplan der Linie 1 ausgeweitet. Die Linie 1 wird bis zum Richtsberg, Christian-Wolff-Haus, verlängert. In Richtung Innenstadt/Hauptbahnhof fährt der Bus weiter über die Beltershäuser Straße mit einem zusätzlichen Halt am Kreishaus.

Die Linie 2 wird von Montag bis Freitag von den Lahnbergen bis zum Richtsberg verlängert. Bedient werden die Haltestellen Sonnenblickallee, Christa-Czempiel-Platz und Eisenacher Weg. Mit der Verlängerung der Linie 2 besteht zukünftig eine direkte Verbindung zwischen dem Richtsberg und den Lahnbergen ohne Umstieg. Mit der Linie 2 haben Fahrgäste vom Richtsberg mit dem Fahrtziel Hauptbahnhof und Nordstadt dann neben den Linien 1, 4 und 6 eine Verbindungsmöglichkeit mehr.

Die Linie 3 wird mit zwei zusätzlichen Fahrten um eine Stunde in den Abend hinein verlängert. Der Fahrplan der Linie 5 wird von Montag bis Samstag vereinheitlicht. Einen gesonderten Ferienfahrplan wird es nicht mehr geben. Mit der Linie 7 wird frühmorgens zusätzlich die Klinik Sonnenblick bedient. Auf den Linien 14 und 17 wird der AST-Verkehr durch einen Busverkehr ersetzt. Auf der Linie 14 wird zudem eine Verbesserung der Anbindung Richtung Behringwerke frühmorgens mit einem 15-Minuten-Takt erreicht. Auf der Linie 16 werden die Abfahrtszeiten im Abendfahrplan um ca. 20 Minuten nach hinten verschoben, um den Anschluss Zugreisender aus Richtung Frankfurt in die westlichen Stadtteile sicherzustellen.

Zum 1. Januar 2019 findet zudem der alljährliche Tarifwechsel im Rhein-Main-Verkehrsverbund statt, bei dem die Preise angepasst werden. Erfreulicherweise fällt die Preiserhöhung insgesamt für Marburg sehr moderat aus. Bereits zum Fahrplanwechsel wird die Preisstufe 2 für Fahrten von bzw. in die Marburger Außenstadtteile abgeschafft. Ab diesem Zeitpunkt fahren alle Marburger zu einem einheitlichen Fahrpreis in der sogenannten Stadtpreisstufe.

Aktuelle Informationen zu den Abfahrtszeiten in Echtzeit gibt es in der DyFIS Talk App, erhältlich im App Store und bei Google Play. Alle Fahrpläne zum Download sind auch im Internet unter www.stadtwerke-marburg.de zu finden.

Für interessierte Fahrgäste bietet die Mobilitätszentrale in der Weidenhäuser Straße 7 am Samstag, den 8. Dezember, von 10 bis 15 Uhr in altbewährter Tradition einen Tag der offenen Tür an. Hier können sich Fahrgäste die neuen Fahrpläne abholen und sich vor Ort und persönlich bei dem Team der Mobilitätszentrale über die Neuerungen informieren. Die Stadtwerke laden alle Jahreskartenkunden wie in jedem Jahr zu dieser Veranstaltung ein. "Wir bieten den Informationstag bereits seit vielen Jahren an und sind immer sehr begeistert, wie gut er von unseren Kunden angenommen wird. An diesem Tag haben wir Gelegenheit, mit unseren Fahrgästen ins Gespräch zu kommen und auch Rückmeldungen zu unserem Fahrplanangebot zu besprechen", betont Birgit Stey. "Ganz besonders freuen wir uns, dass auch Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies bei uns vorbeischauen und die wichtigen Neuerungen der Nahverkehrsoffensive vorstellen wird". Neben der Ausgabe der neuen Fahrpläne erwarten die Gäste tolle Gewinne bei einem Gewinnspiel. Die Stadtwerke verlosen insgesamt drei Jahreskarten für das Marburger Stadtgebiet.