Die Stadtwerke Marburg meinen es ernst mit der Energiewende und dem Wunsch, ihre Kundinnen und Kunden auf dem Weg dorthin mitzunehmen. So bieten die Stadtwerke neben fairen Preisen und interessanten, mehrfach ausgezeichneten Förderprogrammen eine echte Partnerschaft in Form ihrer Bürgerbeteiligungsmodelle. Durch diese kann eine attraktive Geldanlage mit einer sinnvollen Mittelverwendung verbunden werden: Die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke erhalten überdurchschnittliche Zinsen und können mit dem Geld Investitionen in den Ausbau moderner Infrastruktur vor Ort finanzieren.


Bisherige Bürgerbeteiligungsmodelle


Auf diese Weise konnten in den letzten Jahren bereits folgende Projekte realisiert werden:

  • Photovoltaik-Freiflächenanlage in Marburg-Wehrda
  • Photovoltaik-Freiflächenanlage in Münchhausen-Niederasphe
  • Biomasse-(Holzhackschnitzel-) Heizkraftwerk an den Kfm. Schulen Marburg
  • Bau eines Blockheizkraftwerks in Marburg-Marbach
  • Erneuerung von Strom-, Gas- und Wärmeleitungen im Stadtgebiet Marburg
  • Übernahme der Strom- und Gasnetze Marburg-Cappel, der Stadtteile sowie Cölbe und Lahntal
  • Modernisierung der Fernwärmeerzeugung durch effiziente Blockheizkraftwerke

 
Im Jahr 2011 hatten die Stadtwerke Marburg ihre Kundinnen und Kunden zum ersten Mal in einem Bürgerbeteiligungsmodell am Ausbau erneuerbarer Energien beteiligt. Damals war eine Inhaberschuldverschreibung nach nur vier Tagen mehrfach überzeichnet.

In den Jahren 2013, 2016 und 2018 folgte jeweils ein CO2-Sparbrief der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, deren Mittel an die Stadtwerke weitergereicht und in die Versorgungsinfrastruktur in der Region investiert wurden. Seinerzeit war das jeweilige Volumen ebenfalls innerhalb kurzer Zeit mehrfach überzeichnet.

An den vier Aktionen beteiligten und beteiligen sich ca. 1.600 Kundinnen und Kunden mit einem Volumen von rd. 25 Mio. €. Das Geld aus der Region wird in der Region investiert. So wird die Wertschöpfung vor Ort gestärkt.

Wir danken für die große Resonanz und das entgegengebrachte Vertrauen.

Falls Sie sich für eine eventuelle Neuauflage des CO2-Sparbriefs interessieren, können Sie sich gerne in eine Interessentenliste aufnehmen lassen. Sie werden dann persönlich informiert, sobald unsere Überlegungen hierzu weiter gediehen sind. Da dies regulär erst wieder mit dem Auslaufen des nächsten CO2-Sparbriefs im Jahr 2021 der Fall wäre, mag allerdings etwas Geduld gefragt sein. Die Aufnahme in die Interessentenliste stellt keine Vorabreservierung von Anteilen dar, umgekehrt verpflichtet Sie diese nicht dazu, Anteile zu übernehmen. Sie erhalten aber in jedem Fall exklusiv und vorab neue Informationen, sobald sie konkret werden. 


Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 06421 205-777 oder unter co2-sparbrief(at)swmr(dot)de  gerne zur Verfügung. Auch unser Kundenzentrum Am Krekel 55 in Marburg ist von Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr unter der Telefonnummer 06421 205-505 gerne behilflich.

Informationen zum Download

Flyer CO2-Sparbrief

Rahmendaten