Kundenzentrum 
Am Krekel 55
35039 Marburg
Telefon 06421 205-505
Telefax 06421 205-233   
Öffnet das Standard-e-mail-Programm Schreiben Sie uns

Wir sind für Sie da: 
Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

Ihr Ansprechpartner:
Christof  Jacobi
Tel. 06421 205-505
Öffnet das Standard-e-mail-Programm E-mail schreiben

Umweltberatung » Energieberatung » Sparsame Haushaltsgeräte

Besonders sparsame Haushaltsgeräte

Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Waschtrockner und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben.

Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Besonders sparsame Geräte sparen deshalb im Laufe der Jahre wesentlich mehr an Strom- und Wasserkosten ein, als sie bei der Anschaffung teurer sind.

Die Verbrauchsunterschiede erscheinen oft nur als "Stellen hinter dem Komma". Man sollte sich aber nicht täuschen lassen:

Bei Waschmaschinen verursacht ein um 20 Liter höherer Wasserverbrauch in 15 Jahren 290 € Mehrkosten. Bei Kühl- und Gefriergeräten kosten 100 kWh jährlicher Mehrverbrauch in 15 Jahren 388 € zusätzliche Stromkosten zzgl. evtl. Preissteigerungen. Der sparsamste Tischkühlschrank mit */*** Sterne-Fach spart z.B. gegenüber dem am meisten Strom verbrauchenden Modell in 15 Jahren insgesamt rund 574 € an Stromkosten. Ein Mehrpreis beim Kauf von z.B. 250 € ist insofern eine sehr rentable Investition.

Energieeffizienz und EURO-Label

Unterschiedliche Modelle von Elektrogeräten und ihre Energieeffizienz.
Elektrogeräte und ihre Energieeffizienz.
EURO-Label 2011
EURO-Label 2012

Verbraucher wollen besonders sparsame Geräte einfach erkennen können. Bei unterschiedlicher Größe, Bauart und Leistung ist dies schwierig. Hilfe bietet das Euro-Label mit seiner simplen Farb- und Buchstaben-Abstufung für Energieeffizienz. Bei Kühl- und Gefriergeräten, Wasch- und Spülmaschinen reicht die Skala heute von A+++ bis D, bei Wäschetrocknern und Waschtrocknern von A bis G. Die Skalen haben sich gegenüber früher geändet. Vor Jahren waren alle A-Geräte besonders sparsam. Das gilt heute nicht mehr.

Bei Kühl- und Gefriergeräten, Wasch- und Spülmaschinen ist nur noch A+++ besonders effizient, A++ ist bereits mäßig und Geräte mit A+ oder A sollte man eher meiden. Bei Trocknern gibt es erst seit November 2012 die Klassen A+++ bis A+. In Katalogen findet man häufig noch alte inkompatible Angaben. Nur bei Waschtrocknern gibt es noch die alte A-G-Abstufung.

Das obere Bild zeigt, wieviele Modelle heute innerhalb der verschiedenen Effizienzklassenangeboten werden.

Die Euro-Label wurden auch formal geändert. Im unteren Bild abgebildet sind links das neue Label für Kühl- und Gefriergeräte, mittig das für Waschmaschinen und rechts das für Spülmaschinen. Einheitlich sind die bunten Balken und die Angabe des Jahresstromverbrauchs. Die untere Zeile enthält Zusatzangaben, die bei jeder Geräteart anders sind. Bei Kühlgeräten wird das Kühl und ggf. Gefriervolumen ausgewiesen. Bei Waschmaschinen sind der Wasserverbrauch pro Jahr und die Schleuderleistung deklariert, bei Spülmaschinen sind es der Wasserverbrauch und die Trocknungswirkung. Zusätzlich bei allen drei Labeln auch Geräuschangaben. Die in den nebenstehenden Grafiken durchgestrichenen Balken für Effizienzklassen A+ bis D sind im EG-Original nicht vorhanden, sondern sollen unsere bildliche Empfehlung für den Kauf besonders sparsamer Geräte darstellen.