Kundenzentrum
Am Krekel 55
35039 Marburg
Telefon 06421 205-505 
Telefax 06421 205-233  
Öffnet das Standard-e-mail-Programm  Schreiben Sie uns
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Nachricht

< Vorheriger Artikel
20.07.2012 12:48 Alter: 5 yrs
Kategorie: Wasser Wasser

Trinkwasser muss teilweise weiter abgekocht werden


Die aktuellen Ergebnisse der Trinkwasserproben haben bestätigt, dass ein klar abgegrenzter Bereich der Marburger Trinkwasserversorgung mit einem coliformen Keim verunreinigt ist. Es handelt sich dabei um Haushalte, die von den Behältern Sellhof und Wehrshausen versorgt werden. Die betroffenen Haushalte in Wehrshausen und dem Stadtwald sowie in Teilbereichen von Ockershausen und der Marbach wurden bereits alle per Handzettel informiert.

Die aktuellen Untersuchungen haben den Keim eindeutig identifizieren können; es handelt sich dabei um den überall in der Natur vorkommenden Keim Citrobacter freundii. Als Krankheitserreger spielt dieser Keim in der Regel keine Rolle.

Um diesen Keim dauerhaft aus den Leitungen zu eliminieren, wurde bereits gestern mit der Chlorung begonnen. Das Abkochgebot des Trinkwassers bleibt rein vorsorglich aufrecht erhalten, vor dem Verzehr sollte das Wasser mindestens 5 Minuten abgekocht werden. Nach aktueller Einschätzung wird die Chlorung zunächst bis Montag, den 23. Juli 2012 fortgeführt. Nach den anschließenden erneuten Probeentnahmen ist mit neuen Ergebnissen, die die Unbedenklichkeit der Trinkwassernutzung bestätigen, frühestens bis Ende der nächsten Woche zu rechnen. Die Stadtwerke werden ihre Kundinnen und Kunden informieren, sobald das Abkochgebot aufgehoben ist.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke arbeiten derzeit in den betroffenen Straßenzügen mit Hochdruck daran, die Leitungen zu spülen. Damit soll das Desinfektionsmittel schnell verteilt werden und zügig aus dem System wieder ausgeleitet werden.