Kundenzentrum
Am Krekel 55
35039 Marburg
Telefon 06421 205-505 
Telefax 06421 205-233  
Öffnet das Standard-e-mail-Programm  Schreiben Sie uns
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Nachricht

< Vorheriger Artikel
09.10.2017 15:43 Alter: 14 days
Kategorie: Unternehmen Unternehmen

Vom Schneewittchen, der Goldenen Königin und Co.

Stadtwerke veranstalten zum zweiten Mal kostenloses Gartenbauseminar


Sven Bratek, Betriebsleiter der Kompostierungsanlage, MEG-Geschäftsführer Jürgen Wiegand, die Referenten Achim Jäger, Annika Landau und Jürgen Eppel sowie MEG-Geschäftsführer Holger Armbrüster freuten sich über zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher beim zweiten kostenlosen Gartenbauseminar (Foto: Stadtwerke Marburg)

Nach der erfolgreichen Premiere des Gartenbauseminars im letzten Jahr veranstaltete die Stadtwerke-Tochter Marburger Entsorgungs-GmbH (MEG) auch in diesem Jahr wieder ein kostenloses Seminar für Kundinnen und Kunden der Stadtwerke rund um das Thema Garten. "Die Veranstaltung ist im letzten Jahr sehr gut angekommen, deshalb wollten wir das Gartenbauseminar in diesem Jahr unbedingt wieder anbieten", berichtete Jürgen Wiegand, Geschäftsführer der MEG. Über 60 interessierte Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner folgten der Einladung der Stadtwerke-Tochter und kamen in das Technologie- und Tagungszentrum, um den Vorträgen der drei Gartenexperten zu lauschen.

Im ersten Vortrag des Abends, "Erden aus Hessen", stellte Annika Landau vom Humus und Erden Kontor regionale Alternativen zu herkömmlichen Erden vor und referierte über das Sortiment und die Verwendungsmöglichkeiten der regionalen Erden, die auf der Kompostierungsanlage der MEG in Cyriaxweimar produziert und zum Kauf angeboten werden. Das besondere dieser regionalen Erden ist der hohe Kompostanteil, der nicht nur die Pflanzen mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt, sondern auch zum größten Teil den Hochmoortorf ersetzt und damit kostbare Ressourcen und das Klima schont.

Achim Jäger vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e. V. referierte anschließend zum Thema "Tomatenvielfalt im eigenen Garten". Nach einem kurzen historischen Einblick in die Geschichte verschiedener Nutzpflanzen informierte er über deren aktuelle Vielfalt. Besonderes Augenmerk galt dabei dem Farben- und Formenreichtum der Tomate. Auch gab er den interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern Tipps zur Saatgutgewinnung und Herstellung einer eigenen Tomatenkultur.

Nach der Pause mit einer Gelegenheit für einen kleinen Imbiss folgte der Vortrag von Jürgen Eppel von der Bayrischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG) zum Thema "Wasser im Garten". Der Experte erklärte, wie man einen Gartenteich richtig anlegt und beantwortete im Rahmen seines Vortrags zahlreiche Fragen, so z. B. Wie wähle ich den richtigen Standort aus? Welche Größe sollte der Teich haben? Welche Pflanzzonen gibt es und was sind die passenden Pflanzen dafür?

Für Überlegungen zum richtigen Fischbesatz stand während der Pause und im Anschluss an die Veranstaltung Christoph Dümpelmann vom Büro für Fischbiologie und Gewässerökologie zur Verfügung. Ebenfalls mit einem Infostand vor Ort war die Marburger Ortsgruppe des Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), die Bücher und Broschüren zu den Themen "Naturnahes Gärtnern" und "Naturnaher Gartenteich" anbot.

Das Feedback der Besucherinnen und Besucher fiel auch in diesem Jahr wieder durchweg positiv aus. "An den vielen Nachfragen merkt man, auf wie viel Interesse das Thema Garten stößt. Das freut uns natürlich, weshalb wir das Gartenbauseminar auch weiterhin anbieten werden", berichtete MEG-Geschäftsführer Holger Armbrüster. "Und bis es soweit ist, können die Besucher das heute gelernte Wissen mit unseren tollen Erden aus der MEG-Kompostierungsanlage im eigenen Garten umsetzen".